Einsatzbericht vom 19 APR 2019

Brand (B3) - Dachstuhlbrand

Alarmierte Einheiten

Stützpunktfeuerwehr Wurzbach       Stützpunktfeuerwehr       Feuerwehr Oßla       Freiwillige Feuerwehr Lehesten       Feuerwehr Titschendorf       Feuerwehr Heberndorf      

Alarmierte Fahrzeuge/Technische Mittel

TLF 16/25 FF Lehesten
TLF 16/25 FF Lehesten
TLF 16/25 FF Lehesten
HLF 10/10 FF Lehesten
HLF 10/10 FF Lehesten
HLF 10/10 FF Lehesten
KLF-Th FF Oßla
KLF-Th FF Oßla
TLF 16/24-Tr FF Wurzbach
TLF 16/24-Tr FF Wurzbach
LF 16-12 FF Wurzbach
LF 16-12 FF Wurzbach
RW 1 FF Wurzbach
RW 1 FF Wurzbach
ELW 1 FF Bad Lobenstein
ELW 1 FF Bad Lobenstein
DLK 23/12 FF Bad Lobenstein
DLK 23/12 FF Bad Lobenstein
HLF 20 FF Bad Lobenstein
HLF 20 FF Bad Lobenstein
TLF 3000 FF Wurzbach
TLF 3000 FF Wurzbach
MZF FF Lehesten
MZF FF Lehesten


Einsatzbeschreibung

Die Feuerwehren aus Wurzbach, Bad Lobenstein, Helmsgrün, Ossla, Titschendorf, Heberndorf und Lehesten wurden zu einen gemeldeten Dachstuhlbrand in die Karl-Marx-Straße nach Wurzbach alarmiert.

Bereits auf Anfahrt bestätigte sich die Lage glücklicherweise nicht. Lediglich ein Balkon entflammte teilweise. Durch das beherzte Eingreifen der Nachbarn konnte schlimmeres verhindert werden. Alle überörtlichen Kräfte konnten den Einsatz auf Anfahrt abbrechen. 


Presselink:  http://thueringen-112.de/wp/2019/04/19/gemeldeter-dachstuhlbrand-in-wurzbach-endet-glimpflich-nachbar-reagierte-sofort/    

Einsatzdetails

Alarmierung über:   Funkmeldeempfänger / Sirene
Alarmierungszeit:   12:20:00
Einsatzende:   12:30:00 Uhr
Einsatzzeit:   0Tage, 0 Stunden, 10 Minuten
Einsatzstärke:   17 


Entfernungen der Einsatzstützpunkte zur Einsatzstelle


Einsatz-Bilder