Einsatzbericht vom 27 JUL 2019

Brand (B2) - Vollbrand Mähdrescher
Einsatzort: OV Ossla-Wurzbach

Alarmierte Einheiten

Stützpunktfeuerwehr Wurzbach       Stützpunktfeuerwehr       Feuerwehr Oßla       Freiwillige Feuerwehr Lehesten       Feuerwehr Titschendorf       Feuerwehr Heberndorf       Landespolizeiinspektion      

Alarmierte Fahrzeuge/Technische Mittel

TLF 16/25 FF Lehesten
TLF 16/25 FF Lehesten
TLF 16/25 FF Lehesten
KLF-Th FF Oßla
KLF-Th FF Oßla
TLF 16/24-Tr FF Wurzbach
TLF 16/24-Tr FF Wurzbach
LF 16-12 FF Wurzbach
LF 16-12 FF Wurzbach
TLF 24/50 FF Bad Lobenstein
TLF 24/50 FF Bad Lobenstein
HLF 20 FF Bad Lobenstein
HLF 20 FF Bad Lobenstein
LF 8 FF Heberndorf
LF 8 FF Heberndorf
MTW FF Wurzbach
MTW FF Wurzbach
MTW FF Wurzbach
TLF 3000 FF Wurzbach
TLF 3000 FF Wurzbach


Einsatzbeschreibung

Am 27.07.2019 wurden wir mit unserem TLF 16/25, durch die Einsatzleitung, zu einen in Brand geratenen Mähdrescher nach Oßla alarmiert. 

Bereits auf Anfahrt war die Rauchwolke sichtbar. Wir stellten mit dem TLF 16/25 die Wasserversorgung sicher und einen Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz, der anschließend zur Brandbekämpfung am Mähdrescher vor ging. 

Der Mähdrescher wurde mit Schaumbildner restlos abgelöscht und anschließend mit Wärmebildkamera auf weitere Glutnester abgesucht um Restlöscharbeiten durchzuführen. Nach ungefähr 3 Stunden wurde die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. 



Einsatzdetails

Alarmierung über:   Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit:   19:10:00
Einsatzende:   21:38:00 Uhr
Einsatzzeit:   0Tage, 2 Stunden, 28 Minuten
Einsatzstärke:   6 


Entfernungen der Einsatzstützpunkte zur Einsatzstelle


Einsatz-Bilder